Train Line45 Diesellok Deutz V3, analog, mit Bausatz Funk Spur G

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Bitte kontaktieren SIe uns.
267,09 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-4 Werktage

  • ZRT-2021515
  • ● Leider vergriffen

Funk-Diesellok Train Line45 DEUTZ Nr. 55735 V3 DEV, Spur G, mit Easy Control Funksystem... mehr
Produktinformationen "Train Line45 Diesellok Deutz V3, analog, mit Bausatz Funk Spur G"

Funk-Diesellok Train Line45 DEUTZ Nr. 55735 V3 DEV, Spur G, mit Easy Control Funksystem beigelegt. Die Lok ist zunächst analog.

Beigelegt ist das noch einzulötende Funkmodul-

- Modell in dieser Farbe und Ausstattung exklusiv für ZENNER

- 256 Lok-Adressen in dem Funkmodus
- Artikel Nummer ZRT 20210001

- Den Strom bezieht sie im Funkmodus über das Gleis. - Loklampen oben an beiden Seiten
- Die Lok kann auch analog über Trafo und Fahrregler betrieben werden.
- Diese Lok ist eine Rangierlok, die vielfach auch vor dem Krieg schon eingesetzt wurde.

TECHNISCHE DATEN:

- in roter - Lackierung mit weißem Streifen
- Aufschrift DEUTZ
- Funkmodul beigelegt
- Die Diesellok hat einen zugstarken Bühlermotor
- wechselnde Beleuchtung mit zwei Stirnlampen und zwei Rücklampen zum Nachrüsten optional.
- Bidirektionaler Funk mit der Frequenz 886 MHz
- Easy Train Control Funk-Empfänger in der Lok braucht eine Spannung von mehr als 9 Volt.
- Easy Train Control Funk-Handsender als kleine Fernsteuerung mit Knopfzellen-Batterien.
- Bedienung des Funks leicht zu erlernen, siehe unten.
- 256 Loks sind theoretisch unabhängig voneinander auf einem oder mehreren Gleisen steuerbar. Die Lokaddressen werden programmiert. Die Bedienung ist unten beschrieben.
- für drinnen und draußen, da aus sehr wetterfestem Luran S gespritzt.
- Schienen Spur G mit 45 mm Gleisabstand.
- Richtungswechsel über Funk-Fernbedienung oder über Fahrregler
- Die Lok erhält den Strom über die Schleifkontakte an beiden Seiten. Eingang 0-20 Volt. Geeignet sind Fahrregler von Piko z.B. Nr. 350006 und von LGB, die an den wassergeschützen Piko Trafos/Netzteil mit IP 67 anschließbar sind.

- Edelstahlräder: Ein Rad hat Haftreifen
- 2 Schleifschuhe
- Luran S Kunststoff
- hochflexible Griffstangen zum Selbstmontieren, Wagenkästen und  Mittelpuffer zum Montieren.
- beide Achsen werden direkt angetrieben.
- Option: eingebauter Akku kann extern oder über das Gleis geladen werden. Dann können auch Kunststoffgleise oder korrodierte Messinggleise befahren werden.

Maße:
- Radstand: 115 mm
- Breite: 110 mm
- Höhe: 170 mm
- Gewicht: 2 kg
- LüP 265mm

Die Lok ist eine wahre Bereicherung jeder Gartenbahn und macht viel Spaß.


Bedienungsanleitung:
- Programmiereinheit und Fernsteuerung ist ein kleines Handgerät, dass die Lok steuert.
- Das Fernsteuerungshandgerät (Sender) hat nur zwei Knöpfe und funktioniert wie ein Reglertrafo. Es wird die Geschwindigkeit, die Richtung und NOT-Stopp gestellt.
- Der Sender hat zwei Knöpfe, die durch kurzes Drücken oder langes drücken die Fahrbefehle an die empfangende Lok sendet wie folgt:
Knopf oben eimal kurz drücken = Bei Beginn des Betreibens wird der Funk einschaltet. Die rote Lampe leuchtet kurz auf.
Knopf oben lang drücken = Lok beschleunigt, je nachdem wie lange Sie drücken, bis sie die Maximalgeschwindigkeit erreicht hat.
Knopf unten kurz drucken = die fahrende Lok stoppt,
Knopf oben kurz drücken = die Lok wechselt die Fahrrichtung.
Halten Sie diese Reihenfolge immer genau ein weil sonst die Funktion auf den unteren Knopf verlagern, also genau umgekehrt. - Die Empfängerplatine mit der Antenne ist in die Lok in dem Maschinenbereich eingebaut und bezieht den Strom aus dem Gleis. Es ist möglich, bis zu 256 Loks parallel nebeneinander fahren zu lassen, wenn jede Lok einen Empfänger und einen Sender hat. Das ist ein theoretischer Wert, da Sie dann 256 Personen brauchen. Mit zwei Händen kann man maximal zwei Loks steuern. Etwas Übung brauchen Sie, aber in einigen Minuten beherrschen Sie es. Am besten üben Sie auf einem freien Gleis.
Auf der Platine befindet sich ein Knopf, den man bei der einmaligen Programmierung zum zugehörigen Fernbedienung braucht. Dazu muss das Führerhaus abgenommen werden und die Maschienenhaube geöffnet werden. Die Platine ist innen in der maschinenhaube etwa 1,5 cm von dem schweren Eisengewicht entfernt, so dass die Antenne nicht abgeschrimt wird. Die Loks werden vom Werk aus unterschiedlich programmiert, so dass die Wahrscheinlichkeit, die gleiche Programmierung zu haben, bei 256 Möglichkeiten gering.
Die Lok erhält den Strom über die Schleifkontakte an beiden Seiten der Lok.  Am Gleis soll eine konstante Spannung anliegen, indem der Trafo am besten auf volle Spannung eingestellt wird. Andere analoge Loks können auf dem gleichen Gleis im Analogbetrieb fahren zusammen mit der Funklok. Es ist aber manchmal besser, sie auf getrennten Gleisen fahren zu lassen, um den Überblick nicht zu verlieren. Wenn bei dem Trafo die Spannung unter 9 Volt fällt, funktioniert der Funk nicht mehr und die Funklok bleibt stehen. Geeignet sind Fahrregler von Piko z.B. Nr. 350006 und LGB, die an deren Wassergeschützen Trafos/Netzteile IP 67 anschließbar sind.

Die Funkmodule mit Handsender erhalten Sie auch einzeln bei uns.

** Train Line45 ist ein junges, innovatives Unternehmen, das Gartenbahnen Made in Germany produziert mit einem erstaunlich umfangreichen Programm, das schnell ausgebaut wird.

Weitere technische Daten zu Easy Train Control finden Sie bei uns in zennershop.de unter News und dann Download sowie in der Produktbeschreibung des einzeln erwerbbaren Funkmoduls in den Zenner-Shops verschiedener Internetportale.

Weiterführende Links zu "Train Line45 Diesellok Deutz V3, analog, mit Bausatz Funk Spur G"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Train Line45 Diesellok Deutz V3, analog, mit Bausatz Funk Spur G"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen